Nach dem Übersetzen von Köln-Langel mit der Fähre nach Hitdorf begann die Rundwanderung am Mittwoch. d. 16.08.17 durch die Monheimer Seenplatte zunächst am Rheinufer, dann am Mazdawerk vorbei zu den Dehlenseen, die durch einen Damm getrennt sind. Durch den Eulenkamper Wald ging es dann weiter zum Wald- und dem Stöckenbergsee. Die Kaffee-Pause am Hitdorfer See nutzen 2 Wanderer, um sich etwas abzukühlen. Weiter am Uferweg des Hitdorfer Sees zum Schloß Laach mit Nebengebäuden. Der gr. Laacher See war leider für uns - wie auch weitere Seen in dieser Gegend - nicht erreichbar. Sie sind - wie auch der Monheimer Baggersee - vielfach eingezäunt. Die beiden folgenden Kiesgruben waren die letzten Wasserflächen auf der heutigen Wanderung. Südlich von Monheim ging es dann am Bayer-Gewebegebiet vorbei zum Rhein nach Hitdorf. Die Fähre brachte die 11-köpfige Wandergruppe mit WF Konrad Ott zur Schlusseinkehr im gut besuchten Restaurant "Zur Fähre"

Bilder und Internet: Konrad Ott

  • DSC03521
  • DSC03522
  • DSC03523
  • DSC03524
  • DSC03525
  • DSC03526
  • DSC03527
  • DSC03528
  • DSC03529
  • DSC03530
  • DSC03531
  • DSC03532
  • DSC03533
  • DSC03536
  • DSC03537
  • DSC03538
  • DSC03539
  • DSC03540
  • DSC03542
  • DSC03543
  • DSC03544
  • DSC03546
  • DSC03547
  • DSC03548
  • DSC03549
  • DSC03550
  • DSC03553
  • DSC03554
  • DSC03555
  • DSC03556
  • DSC03557
  • DSC03558
  • DSC03559
  • DSC03560
  • DSC03561
  • DSC03563
  • DSC03564
  • DSC03565
  • DSC03566
  • DSC03567
  • DSC03568
  • DSC03569
  • DSC03570
  • DSC03571
  • DSC03572
  • DSC03573